Blankstahl (BKS) in Höchstform: Die blanke Qualität

Der Handel von passgenauem Blankstahl, mit hochwertigen Oberflächengüten und in einer beinahe unbegrenzten Vielfalt, ist eine der Spezialitäten von DRECKSHAGE. Hier überzeugen wir mit unserer Expertise aus über 95 Jahren Erfahrung, mit modernster Lagertechnik, mit Dienstleistungen im Zuschnitt und in der Kantenbearbeitung Soft Edge und mit einem kundenspezifischen Service

Unseren Blankstahl liefern wir an Kunden unterschiedlichster Branchen und Industrien – vom Maschinen- und Anlagenbauer über den Lohnzerspaner bis hin zu Metallbauern. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo Präzisionsteile sicher und zuverlässig über viele Jahre hinweg funktionieren müssen. Daher setzen wir auf langfristige Lieferanten-Partnerschaften europäischer Herkunft

Ob geschält oder gezogen, ob als klassisch runder Querschnitt oder als Sonderprofil, ob als Automatenstahl oder hochfeste Sondergüte – bei uns bekommen Sie die gewünschte Menge, abgestimmt auf Ihre individuellen Anforderungen. Wir liefern pünktlich und zuverlässig.

Verlässlicher Service für den Bereich Blankstahl

Kurze Wege und effiziente Prozesse machen die kurzfristige Verfügbarkeit von Blankstahl möglich. In unserem Lager halten wir stets ein breites Sortiment an Blankstahl in verschiedensten Güten bereit. Als zusätzlichen Service bieten wir den Zuschnitt von Blankstahl-Produkten sowie die Kantenbearbeitung Soft Edge an. Kurzfristige Lieferung von heute auf morgen garantiert!

Unsere Leidenschaft für den Blankstahl

Mit unserer Leidenschaft für Blankstahl sind wir Ihr Ansprechpartner, wenn Sie eine langfristige Zusammenarbeit, zuverlässige und schnelle Logistikkonzepte und besondere Stahlprodukte suchen.

Wünschen Sie mehr Informationen zum Werkstoff Blankstahl? Dann kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner, Herrn Andrew Koch.

Die unterschiedlichen Typen unseres Blankstahls

Charakteristisch für kaltgeformten Blankstahl ist eine blanke, glatte Oberfläche sowie eine höhere Maßgenauigkeit als bei warmgeformten Stahlprodukten. Folgende Typen des Blankstahls lassen sich nach dem weiteren Herstellungsverfahren unterscheiden:

Gezogener Blankstahl

Dieser in verschiedenen Querschnittsformen auf Ziehbänken spanlos hergestellter Blankstahl wird vor dem Ziehen entzundert und nach dem Ziehvorgang gerichtet. Das Ziehen bewirkt eine, je nach Materialstärke, mehr oder weniger tiefgreifende Kaltverfestigung.

Geschälter Blankstahl

Die ausschließlich runden Querschnitte werden aus gewalztem oder geschmiedetem Stabstahl, nach dem Richten, durch Schälen spanend hergestellt und im Anschluss zum Teil druckpoliert. Dabei werden die Schälriefen weitestgehend geglättet und die Randschicht geringfügig verfestigt.

Geschliffener Blankstahl

Durch Schleifen erhält der gezogene oder geschälte Blankstahl eine noch exzellentere Oberflächenbeschaffenheit und höhere Maßgenauigkeit.

Unsere Blankstahl-Produkte auf einen Blick:

Unser Werkstoffspektrum reicht vom Baustahl/Konstruktionsstahl über Automatenstahl und Einsatzstahl bis zum Vergütungsstahl.

Baustahl/Konstruktionsstahl

Baustahl/Konstruktionsstahl ist millionenfach bewährt und wird in vielen Bauteilen für den Maschinen-, Anlagen-, und Apparatebau eingesetzt. Für ihre Verwendung ist die Zugfestigkeit entscheidend, da diese mit steigendem Kohlenstoffgehalt zunimmt, während die Zähigkeit, Umformbarkeit und Schweißeignung abnehmen.

Kaltgezogener Baustahl bietet eine optimale Oberflächenbeschaffenheit und findet in der Regel ohne weitere Behandlung oder Bearbeitung im Maschinen- und Anlagenbau Verwendung. Für eine Wärmebehandlung ist diese Form des Blankstahls nicht vorgesehen.

Automatenstahl

Automatenstahl ist unlegierter Qualitätsstahl mit erhöhtem Schwefel- (bis 0,3 Prozent S) und Phosphorgehalt (bis 0,2 Prozent P) und daher nicht schweißgeeignet. Der große Vorteil des Automatenstahls ist die gute Zerspanungseigenschaft. Durch den Schwefelgehalt entstehen kurzbrechende Späne, die selbst auf hochautomatisierten Drehzentren störungsarme Prozesse gewährleisten.

Vergütungsstahl

Vergütungsstahl besitzt einen Kohlenstoffgehalt zwischen 0,2 Prozent und 0,65 Prozent und erhält seine hohe Festigkeit durch Vergüten. Diese Form des Blankstahls hat eine gute Zähigkeit und wird hauptsächlich für dynamisch beanspruchte Bauteile mit hoher Festigkeit verwendet.

Vergüten ist eine Wärmebehandlung, bei dem das Härten mit anschließendem Anlassen kombiniert wird und so Bauteilen eine große Festigkeit, hohe Streckgrenze sowie große Zähigkeit verleiht. Die zum Erreichen des gewünschten Verhältnisses von Festigkeit und Bruchdehnung erforderliche Anlasstemperatur wird aus Vergütungsdiagrammen abgelesen.

Wälzlagerstahl

Wälzlagerstahl ist ein Stahl, der beispielsweise Verwendung in Teilen von Wälzlagern findet, die im Betrieb vor allem örtlichen Wechselbeanspruchungen und Verschleißwirkungen unterliegen. Dieser Stahl weist im Gebrauchszustand – zumindest in der Randzone – ein Härtungsgefüge auf.

Einsatzstahl

Einsatzstahl ist ein unlegierter Qualitätsstahl mit einem Kohlenstoffgehalt < 0,2 Prozent, unlegierter Edelstahl sowie legierter Edelstahl. Einsatzstahl findet Verwendung in der Fertigung von Werkstücken, die durch Einsatzhärten eine harte, verschleißfeste Randschicht erhalten. Mittlerweile gibt es auch Einsatzstahl, welcher die guten Zerspanungseigenschaften des Automatenstahls mit den Eigenschaften des Einsatzstahls in sich vereint.

Beim Einsatzhärten wird die Randschicht eines kohlenstoffarmen Stahls (Einsatzstahl) mit Kohlenstoff angereichert und anschließend gehärtet. So entsteht ein Werkstück mit gehärteter, kohlenstoffreicher Randschicht (Einsatzhärtungstiefe EHT bis ca. 2 mm) und einem kohlenstoffarmen, ungehärteten sowie zähen Werkstückkern.

Nitrierstahl

Nitrierstahl ist ein legierter Stahl, der – wegen der in ihnen enthaltenen Nitridbildner wie Chrom, Aluminium und Titan – für verschleißfeste Bauteile mit hoher Dauerfestigkeit verwendet wird. Beim Nitrierhärten wird eine dünne Randschicht des Werkstücks mit Stickstoff angereichert, wobei eine sehr harte und verschleißfeste Härteschicht (Nitrierhärtetiefe NHT 0,1 bis 0,5 mm) entsteht. Der Werkstückkern bleibt unverändert. Nitriergehärtete Bauteile sind verzugsfrei, da sie nur auf etwa 550 °C erwärmt werden. Durch das Nitrierhärten ergibt sich eine äußerst harte, dabei gleichzeitig verschleißfeste und gleitfähige Randschicht, die auch gegen Rost eine gute Resistenz aufweist.

Sonderstahl

Sonderstahl ist ein unlegierter Qualitäts- und Edelstahl sowie legierter Edelstahl für besondere Verwendungszwecke. Dieser Stahl hat in der Regel besondere Eigenschaften und wird durch spezielle Herstellungsverfahren und/oder durch den Einsatz spezieller chemischer Bestandteile hergestellt. Die höheren Werkstoffkosten amortisieren sich bei richtiger Anwendung umgehend durch geringere Prozesskosten. So lassen sich beispielsweise durch den Einsatz des hochfesten und zerspanungsoptimierten Sonderstahls ETG, als mögliche Alternative zum Vergütungsstahl, erhebliche Kostenvorteile erzielen.

DRECKSHAGE liefert Blankstahl (BKS) in verschiedenen Profilen, Abmessungen und Güten. Sollte Ihre Abmessung nicht aufgeführt sein, legen Sie uns einfach Ihren Bedarf vor, wir beraten Sie gern und liefern weitere Abmessungen und maßgeschneiderte Produkte über den hier genannten Rahmen hinaus.

Mehr Informationen zu unseren Blankstahl-Produkten finden Sie in der DRECKSHAGE Werkstoffwelt

Unser Blankstahl kommt in folgenden Branchen zur Anwendung:

  • Automobilindustrie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Werkzeugbau
  • Medizintechnik
  • Elektroindustrie
  • Wälzlagerindustrie
  • Kettenherstellung
  • Drahtbiegetechnik
  • Federherstellung

Die Vorteile vom Blankstahl im Vergleich zum warmgewalzten Stahl sind:

  • Glatte, blanke und zunderfreie Oberfläche
  • Höhere Maßgenauigkeit
  • Erhöhte Festigkeit bei gezogenem Blankstahl
  • Entkohlungsfreiheit und technische Rissfreiheit bei spanabhebender Herstellung
  • Herstellmöglichkeit auch dünnerer Abmessungen
  • Bessere Prüfmöglichkeit auf Innen- und Oberflächenfehler
  • Eignung zur Oberflächenveredelung je nach Oberflächenausführung

Diese Vorteile machen den Einsatz von Blankstahl z. B. für Präzisionsdrehteile oder Konstruktionsteile im Maschinenbau unentbehrlich.

Die Blankstahl-Checkliste von DRECKSHAGE:

Blankstahl-Typen:

  • Gezogener Blankstahl
  • Geschälter Blankstahl
  • Geschliffener Blankstahl

Blankstahl-Lieferprogramm:

  • Baustahl/Konstruktionsstahl
    Werkstoffnummer 1.0037 und 1.0570
  • Automatenstahl
    Werkstoffnummer: 1.0715 und 1.0718
  • Vergütungsstahl
    Werkstoffnummer: 1.0501, 1.0503 und 1.7225
  • Wälzlagerstahl
    Werkstoffnummer: 1.3505
  • Einsatzstahl
    Werkstoffnummer: 1.7131, 1.7139 und ESP 65
  • Sonderstahl
    Werkstoffnummer: ETG 88 und ETG 100

In diesen Branchen wird der Blankstahl angewendet:

  • Blankstahl für den Maschinen- und Anlagenbau
  • Blankstahl für die Automobilindustrie
  • Blankstahl für den Werkzeugbau
  • Blankstahl für die Medizintechnik
  • Blankstahl für die Elektroindustrie
  • Blankstahl für die Wälzlagerindustrie
  • Blankstahl für die Kettenherstellung
  • Blankstahl für die Drahtbiegetechnik
  • Blankstahl für die Federherstellung

Blankstahl-Highlights auf einen Blick:

  • Flachstahl teilweise auch in Stangenlängen von 6.000 mm
  • Flachstahl bis 500 mm Breite, auch als Zuschnitt
  • Flach- und Vierkantstahl mit Kantenbearbeitung Soft Edge ab Stückzahl 1
  • Geschliffener Rundstahl in Toleranz h6 und f7
  • Vergütungsstahl auch in geschliffener Ausführung
  • Hochfester Sonderstahl, zerspanungsoptimiert (ETG 88, ETG 100)
  • Zerspanungsoptimierter Einsatzstahl (ESP 65) in blanker oder gewalzter Ausführung
  • Kolbenstangen
  • Keilstahl C45+C
  • Blanker Winkelstahl vom Lager
  • Präzisionsstahlrohre
  • Auf Wunsch auch Sondertoleranzen, -abmessungen und -längen
  • Möglichkeit der Einlagerung von Sondermaterial nach Kundenspezifikation
  • Individuelle Beratung durch einen persönlichen Ansprechpartner

Unsere Blankstahl-Checkliste können Sie auch hier herunterladen.

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Blankstahl

Sie haben Fragen zum Thema Blankstahl oder benötigen mehr Informationen? Ihr persönlicher Ansprechpartner Andrew Koch berät Sie gern.

Andrew Koch
Leiter Produktgruppe Blankstahl
Telefon: 0521 9259-151
Telefax: 0521 9259-20151
a.koch@dreckshage.de