Page 9 - Profilschienenführungen, Kugelgewindetriebe, Linearmodule
P. 9

Auswahlprinzipien






                     1.2 Auswahlprinzipien

                     1.2.1 Auswahlprinzipien für eine Profilschienenführung
                     Bestimmen Sie die Auswahlbedingungen
                     ■ ■Maschinenbasis                             ■ ■Verfahrweg
                     ■ ■max. Einbauraum                            ■ ■Verfahrgeschwindigkeit, Beschleunigung
                     ■ ■gewünschte Genauigkeit                     ■ ■Nutzungsfrequenz
                     ■ ■nötige Steifigkeit                         ■ ■Lebensdauer
                     ■ ■Belastungsart                              ■ ■Umgebungsbedingungen
                     Wählen Sie die Serie
                     ■ ■HG-Baureihe – Schleif-, Fräs-, Bohrmaschinen, Drehbänke, Bearbeitungszentren
                     ■ ■EG-Baureihe – Automationstechnik, Hochgeschwindigkeits-Transport, Halbleiterbestückung,
                       Holzbearbeitung, Präzisions-Messgeräte
                     ■ ■MG/PM-Baureihe – Miniaturtechnik, Halbleiterbestückung, Medizintechnik
                     ■ ■RG-Baureihe – Bearbeitungszentren, Spritzgussmaschinen, Maschinen und Anlagen mit hoher Steifigkeit


                     Wählen Sie die Genauigkeitsklasse
                     ■ ■Klassen: C, H, P, SP, UP, abhängig von der erforderlichen Genauigkeit


                     Legen Sie Größe und Zahl der Laufwagen fest
                     ■ ■Abhängig von Erfahrungswerten
                     ■ ■Abhängig von der Art der Belastung
                     ■ ■Wenn ein Kugelgewindetrieb eingesetzt wird, sollte die Nenngröße der Profilschienenführungen und
                       des Kugelgewindetriebs ähnlich groß sein, z. B. 32er Kugelgewindetrieb und 35er Profilschiene.



                     Berechnen Sie die maximale Last der Laufwagen
                     ■ ■Berechnen Sie die maximale Last anhand der Beispielrechnungen. Stellen Sie sicher, dass die statische
                       Tragsicherheit der gewählten Profilschienenführung höher ist als der entsprechende Wert in der Tabelle
                       zur statischen Tragsicherheit.



                     Bestimmen Sie die Vorspannung
                     ■ ■Die Vorspannung hängt von den Anforderungen an die Steifigkeit und der Genauigkeit der
                       Montagefläche ab.



                     Bestimmen Sie die Steifigkeit
                     ■ ■Berechnen Sie die Verformung (d) mit Hilfe der Steifigkeitstabelle; die Steifigkeit erhöht sich durch
                       höhere Vorspannung und durch größere Maße der Führung.



                     Berechnen Sie die Lebensdauer
                     ■ ■Ermitteln Sie die nötige Lebensdauer unter Berücksichtigung von Verfahrgeschwindigkeit und -frequenz;
                       orientieren Sie sich an den Beispielrechnungen.


                     Wählen Sie die Art der Schmierung
                     ■ ■Fettschmierung über Schmiernippel
                     ■ ■Ölschmierung über Anschlussleitung


                     Auswahl beendet


                                                                                               Profilschienenführungen  9
   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14